Was ist Dubbing zum Fliegenbinden

In Fliegenbinden by BastianLeave a Comment

Dubbing ist ein wichtiges Bindematerial für Kunstfliegen. Es wird für das Binden von Kunstfliegenkörpern verwendet, egal ob Nymphe, Nass- oder Trockenfliege. Es gibt verschiedene Materialien natürliche und künstliche. Künstliche Materialien und Fell von im Wasser lebenden Tieren wird vor allem für Trockenfliegen verwendet. Für Nymphen eignen sich vor allem Materialien von Landtieren. Wie du einfache Nymphen mit wenig Material binden kannst findest du in diesem Beitrag auf Alpenforelle. 

Diesen Nymphen gibt Dubbing die Form

Suchst du schnell nach einem Dubbing für bestimmte Anwendungen? Die meisten Shops bieten Dispenser für  bestimmte Zwecke an zum Beispiel für Nymphen oder Trockenfliegen.

Das richtig Dubbing finden

Das richtige Dubbing zu finden kann schwierig sein, die Auswahl ist gross. Zuerst sollte man sich bewusst sein, welche Fliege man binden will, Trockenfliege oder Nassfliege/Nymphe. Dies ist das wichtigste, da das Dubbing einen grossen Einfluss auf das Sinkverhalten hat. Weitere Faktoren sind Fliegengrösse, Aussehen (struppig oder glatter) und Sinkverhalten.

Verschiedene Dubbingarten, von fein bis grob, natürlich bis künstlich

Bei der Auswahl des richtigen Materials kann es auch helfen, in den Angelladen zu gehen und die verschieden Materialien zu vergleichen und wenn möglich auch anzufassen, so dass man die Struktur spürt. Alle Eigenschaften sind zudem in der nachfolgenden Tabelle dargestellt.

EigenschaftDubbingart
SchwimmendIm Wasser lebende Tiere (Bieber, Seehund, usw)
Künstlich
SinkendLandtiere (Maulwurf, Hase)
SchlichtNatürlich
AuffallendKünstlich
Grob (grosse Haken)Künstlich/grobes Fell
Fein (kleine Haken)Feines Fell

Natürliches Dubbing

Unter natürliches Material fallen alle Tierhaare. Sie es vom Hasen, Maulwurf, Bieber oder Seehund. Beim natürlichen Dubbing wird unterschieden zwischen solchem von Landtieren und im Wasser lebenden Tieren. Das Fell von im Wasser lebenden Tieren wie Bieber oder Seehund haben deutlich bessere Schwimmeigenschaften als solches von Landtieren wie Hase oder Maulwurf. Fell von Landtieren saugt sich eher mit Wasser voll als solches von im Wasser lebenden Tieren. Material von Im Wasser lebenden Tieren wird daher vor allem für Trockenfliegen verwendet, Material von Landtieren für Nymphen und Nassfliegen. Natürliches Dubbing ist im Vergleich zu Kunstdubbing auch eher schlichter und weniger auffällig.

Künstliches / Synthetisches Dubbing

Kunstmaterial sind grob gesagt Plastikfasern in verschiedenen Ausführungen. Plastik saugt sich im Gegensatz zu Tierhaaren nicht mit Wasser voll und beeinflusst das Sinkverhalten daher nicht massgeblich. Jedoch schwimmt künstliches Material eher auf der Oberfläche.Ist die Oberflächenspannung aber durchbrochen wirkt es sich nicht mehr wirklich auf das Sinkverhalten aus. Daher eignet sich für alle Arten von Kunstfliegen egal ob sinkend oder schwimmend. Eine unbeschwerte Nymphe aus reinem synthetischem Dubbing ist jedoch wohl keine gute Idee. Kunst Dubbing ist meistens grober als natürliches Dubbing.Zudem werden Kunst Dubbing alle möglichen Zusatzreize gegeben wie zum Beispiel Glizterpartikel, Schimmer, UV Aktivität oder Floufarben. 

Mischungen

Oft findet man Mischungen. Verschieden Materialien, synthetisch oder natürlich, können vermischen werden. So kann man verschiedene Eigenschaften von Dubbingarten kombinieren. Natürlichem Dubbing können so noch Glitzereffekte oder ein Schimmer beigefügt werden. So kann man je nach dem gewisse Fliegen natürlicher wirken lassen oder einen Zustatzreiz geben. Dubbing kann auch selber gemischt werden.

Dubbingdispenser mit 12 verschiedenen Farben mit einer Mischung aus natürlichem und synthetischem Dubbing

Struktur

Dubbing ist verschieden fein oder grob strukturiert. Je feiner das Dubbing, desto besser kann man es verarbeiten. Feines Dubbing eignet sich daher gut für kleine Haken. Grobes Dubbing kann funktioniert besser auf gröberen Haken. Synthetisches Dubbing ist eher grob strukturiert, natürliches eher feiner. Grundsätzlich gilt, je kleiner das Tier, desto feiner das Fell. Maulwurffell ist sehr fein, Biberfell eher grober. Dies ist jedoch nicht zwingend so, auf einer Hasenfellmaske findet man verschiedene Strukturierungen des Fells. Die Struktur des Dubbing hat ausserdem einen Effekt auf das Aussehen der Fliege. Bei einem feinen Dubbing wird die Fliege feiner und glatter. Bei einem groben Dubbing wird die Fliege ausgefranster und bekommt mehr Struktur.

Farbe

Dubbing gibt es in allen möglichen Farben, von Schwarz bis Weiss, von Braun bis Pink. Welche Farbe man nehmen sollte ist streitbar. Manche Fliegenbinder setzten vor allem auf natürliche Farben, andere auf knallige Farben. Hier kommt es darauf an, was man selber am liebsten mag oder welchen Look man erreichen will. Hier eignen sich auch gut Dispenserboxen mit verschiedenen Farben zum ausprobieren.

Beim Fliegenbinden

Dubbing ist beim Fliegenbinden relativ einfach anzuwenden. Zum Binden vom Dubbing braucht man hauptsächlich die Hände. Glatte Hände ohne Risse sind dabei von Vorteil. Anders Werkzeug wie Bürsten oder Dubbingtwister sind eher für speziellere Anwendungen. Grundsätzlich braucht man ausser den Händen kein Werkzeug.

Dubbing wird mit den Fingern um den Bindefaden verdreht

Das Dubbing wird beim Fliegenbinden mit den Händen an den Bindefaden gedreht. Dabei sollte man immer eher weniger als mehr nehmen. Eine grosse Dubbingmenge lässt sich schlechter am Bindefaden festmachen und hält langfristig auch schlechter. Zudem lässt sich überschüssiges Dubbing schlechter entfernen als noch mehr hinzuzufügen. Ist das Dubbing am Bindefaden festgedreht wickelt man den Faden um den Haken.

Zum Fliegenbinden sind ausserdem Dispenserboxen sehr praktisch. So bleibt das Dubbing immer organisiert und ist einfach zugänglich. Dispenserboxen kann man entweder leer oder schon gefüllt kaufen. Für Einsteiger eigenen sich gefüllte Dispenserboxen mit verschiedenen Farben am besten.

Das Dubbing kann im Dispenser gut organisiert und dosiert werden

Leave a Comment